Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Altes und neues Handwerk entdecken

Die Museumsstellmacherei Langenrehm geht am Freitag, dem 1. Mai, in die dritte Saison: Am ersten Öffnungstag erleben Kinder und Erwachsene Vorführungen zum Sägewerk, Führungen zur Familiengeschichte des Stellmacherhofes sowie Mitmachangebote wie Nistkästen bauen und Märchenerzählungen. Die Museumsstellmacherei ist bis zum 25. Oktober an jedem Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet und erweitert ihr Angebot für Besucher um eine neu ausgestellte Radmaschine, weitere Kulturwanderungen, Lesungen und Werkstattkurse. Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Personen unter 18 Jahren ist er frei. Anmietungen und Gruppenführungen sind nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Zum Saisonauftakt wird erstmals eine historische Radmaschine vorgeführt, die ein Allzweckmittel für den Stellmacher war: Sie diente dazu Radnaben zu drechseln und Löcher in die Nabe und Felge zu bohren. Gleichzeitig stemmte sie eckige Löcher und fräste Zapfen auf die Speichen an. Die Museumsmitarbeiter zeigen, wie das Horizontal-Sägegatter früher funktionierte. Die Besucher sehen eine Hebelade in Aktion, die schrittweises Heben und Senken von schweren Lasten allein durch Muskelkraft ermöglichte.

Führungen zum Saisonauftakt:

  • 11.30 und 16 Uhr Vorführung der Hebelade im Garten
  • 13 und 15 Uhr Vorführung des Sägewerks
  • 13.30 und 15.30 Uhr Vorführung der Radmaschine
  • 14 Uhr Vorstellung der Stellmacherwerkstatt
  • 14.30 Uhr Führung zur Familiengeschichte

An allen Sonntagen ist das Sägewerk in Betrieb. An ausgewählten Sonntagen finden zusätzlich geführte Wanderungen, Lesungen und Kurse statt.

  • 17.5., 21.6., 20.9.: Langenrehmer Kulturwanderungen, jeweils um 12.30 Uhr, 8 Euro
  • 24.5.: Kurs Makramee op Platt, 14 –16 Uhr, 20 Euro
  • 31.5.: Für Groß und Klein, Öffnungstag mit kleiner Holzwerkstatt
  • 30.8.: Krimi-Lesung mit Cäcilia Balandat aus ihrer Serie „Tatort: Altes Land“, 12.30 Uhr
  • 25.10.: Saisonabschluss mit kleinem Markt (Schwerpunkt Holzspielzeug)

Weitere Veranstaltungen und Informationen gibt es unter www.museumsstellmacherei.de.

Jeden Sonntag lockt auf der Deele das gemütliche Museumscafé Peters mit Maibowle und Spargel aus dem Backofen. Kaffee, Buchweizen-Pfannkuchen und herzhafte Broten laden ebenfalls zum Verweilen und Genießen ein.

Ab dieser Saison können Interessierte in der Museumsstellmacherei rustikal feiern und tagen. Informationen gibt es bei Ulrike Beckmann unter Tel: (0 40) 79 01 76-77 oder vermietung@kiekeberg-museum.de.

Die Stellmacherei Langenrehm gehörte früher der Stellmacherfamilie Peters. Das Museum zeigt, wie die Familie aus einfachen Verhältnissen Anfang des 20. Jahrhunderts einen erfolgreichen Handwerksbetrieb aufgebaut hat. Die Werkstatt ist komplett im Zustand von etwa 1930 erhalten – alle Maschinen sind noch voll funktionstüchtig. In der Ausstellung im historisch getreu eingerichteten Wohnhaus entdecken die Besucher, wie die Handwerkerfamilie Peters früher zusammenlebte und arbeitete.

Das Museum liegt direkt am Heidschnuckenweg, Norddeutschlands schönstem Wanderweg. Für Wanderer und Radfahrer ist die Stellmacherei ein spannender Ort zum Verweilen und Entdecken. Die Museumsstellmacherei Langenrehm ist eine Außenstelle des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Das denkmalgeschützte Gebäude-Ensemble ist seit 2018 für Besucher geöffnet.